How to blog: Eine Rechnung schreiben

how-to-blog-modewunsch

Super, du hast es geschafft mit deinem Blog erste Aufträge zu generieren? Herzlichen Glückwunsch! In diesem Post möchte ich dir zeigen, wie du eine Rechnung schreibst.

Voraussetzungen:

Um überhaupt erst ein mal Geld mit deinem Blog verdienen zu können, musst du ein Gewerbe angemeldet haben. Das kannst du für eine kleine Grundgebühr beim jeweiligen Gewerbeamt deiner Stadt machen.

Rechnung Schreiben:

Du hast bereits ein Gewerbe angemeldet? Super! Nun geht es also an das Schreiben deiner ersten Rechnung.

Rechnung schreiben blogger meine erste kooperation vorlage

Was muss da alles rein?

  • Deine Kontaktdaten (oben rechts)
  • Die Adresse der Firma, falls du diese nicht kennst fragst du einfach nach der im Fachjargon bezeichneten Rechnungsadresse.
  • Das Datum der Erstellung (von der Rechnung)
  • Stadt
  • Leistungszeitraum: für Blogger heißt das meistens, dass der Beitrag ab dem Online gehen für unbestimmte Zeit bestehen bleibt. Also schreibe ich hier immer „permanent ab …“
  • (Ultimatum: Man kann sein Geld innerhalb von einer bestimmten Frist einfordern. Ich allerdings fordere das nicht. Die meisten Marketing-firmen haben einen monatlichen Zahlungs-flow. Allerdings fordere ich immer dazu auf die von mir gewählte Rechnungsnummer im Betreff bzw. Überweisungszweck zu nennen, sodass ich am Ende nicht den Überblick verliere und sehe , welche Firma bezahlt hat und welche nicht.)
  • Rechnungsnummer: Jede Rechnung bekommt eine einmalige Rechnungsnummer, die nicht nur aus Ziffern, sondern auch Buchstaben bestehen kann. Die kannst du dir quasi wahllos überlegen. Jedoch hilft es, wenn du diese nach einem System aufbaust. So ist bei mir z.b. immer das Jahr in ihr zu finden (später für die Steuererklärung sinnvoll). Beispiele: 01a01a2016, 02a01b2016, 02a01c2016; 2016nr1, 2016nr2,2016nr3; 1affil16, 1texbanner16, 2affil16; 02jan16nr1, 03jan16nr, 15jan16nr4. Wichtig ist nur, dass du für jeden Kunden und Auftrag eine andere Rechnungsnummer hast.

Muss ich das jedes mal neu tippen?

Nein, das Grundgerüst einer jeden Rechnung bleibt ja gleich. Ich habe eine Vorlage auf dem Rechner und verändere nur Link, Rechnungsadresse, Anschrift und den verhandelten Preis. Das dauert dann keine 10 Minuten mehr.

Beim ersten mal helfen dir übrigens Vorlagen aus dem Internet. Hier kannst du dir meine downloaden: blogbeitrag rechnungsvorlage

So jetzt solltest du deine eigene erste Rechnung verfassen können. Es ist ganz einfach, wenn man nur weiß wie.

 

 

9 Comments

Kommentar verfassen