Maxirock

aIMG_2930

Den ganzen Sommer lang konnte man, egal wo man nur hinsah, stilvoll eingesetzte Maxiröcke entdecken. Doch sobald sich dieses Jahr die Sonne anfing hinter den grauen Wolken zu verstecken, bleiben bei den meisten wohl auch die Maxiröcke im Schrank.

Ich finde jedoch, dass diese mit einer dicken Leggings und/oder einem kuschlig warmen Pulli kombiniert perfekt in diese Jahreszeit passen.

Meinen orangen Maxirock habe ich hier mit einem Overall von Stylepit, einer Jeansjacke von H&M, sowie mit meinem einzigem paar an hohen Schuhen, welche übrigens von Görtz, sind kombiniert. Meinen – meiner Meinung nach – wunderschönen Maxirock gibt es übrigens für 21,60€ bei Freeshion zu kaufen.

Obwohl ich normalerweise Größe M trage habe ich ihn mir in der Größe S bestellt und trotzdem passt er perfekt. Zudem ist es vielleicht noch erwähnenswert, dass er einen Unterrock aus einem wirklich dickem Stoff besitzt, sodass er auch wirklich nicht zu kalt für den Herbst ist. Der Oberrock sieht, wie ihr ja sehen könnt, trotzdem sehr fein aus! 🙂

Ein weiterer Pluspunkt für den Rock ist übrigens, dass er richtig gut waschbar ist. Diese Erfahrung musste ich leider machen, da ich Genie auf die brilliante Idee gekommen bin mit dem Teil Fahrrad zu fahren. Natürlich geriet er in die Speichen meines Fahrrads und war daraufhin schwarz befleckt. Wieder Zuhause angekommen hab ich sofort versucht den Fleck rauszubekommen, es klappte aber nicht. Dann hab ich auf Rat des Internets, Butter von der einen Seite und von der anderen Seite des scheinbar filigranen Stoffes gerieben und Tadaa der Fleck war so gut wie weg. Den Pluspunkt würde ich jetzt vielleicht eher der Butter zusprechen, aber ich denke, dass man auf Grund des relativ dünnen Stoffes des Oberrocks die Butter wirklich gut von beiden Seiten einarbeiten konnte. Bei einer Jeans wäre dies sicherlich nicht so gut gelungen.

So ich hoffe euch hat das Outfit gefallen, lasst mir doch eure Meinung in den Kommentaren da. <3

Liebste Grüße und noch einen schönen Sonntag wünsch ich euch!

56 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.