Tipps für gesunde Haare

10 Tipps für gesunde haare blog

Wer will sie nicht? Gesunde Haare sind nicht einfach nur schöner anzusehen. In der Gesellschaft und in den Medien werden kräftige, lange, volle, voluminöse, glänzende –einfach rundum gesunde– Haare als Symbol der Weiblichkeit hochgehalten.

Kein Wunder, dass man sich als Frau mit brüchigem, kurzem, dünnen, spröden, kaputtem –einfach nicht perfektem– Haar unwohl fühlt. Es gibt aber einige Dinge, die man falsch machen kann. Es gibt auch einiges, was man zu einem gesundem Haarwachstum beisteuern kann. Über all dies möchte ich in diesem Post aufklären.

Natürlich gibt es kein Geheimrezept und jedes Haar reagiert anders. Deswegen muss jeder für sich ausprobieren, was für ihn am besten funktioniert. Im folgenden gebe ich nur meine ganz persönliche Erfahrung an euch weiter.wildes haar

Hier meine Tipps für gesunde Haare:

Hitze vermeiden!

Noch viel schlimmer als das Föhnen ist die Benutzung von Glätteisen und Lockenstab. Jetzt wird es aber sicherlich die Fraktion geben, welche behauptet „Alles gar nicht so schlimm! Wozu gibt es denn Hitzeschutzspray und so weiter und sofort?!“ Diesen Leuten sollte gesagt werden, dass auch Hitzeschutzspray das Haar nicht zu 100% vor irreparablen Schäden schützen kann. Zudem enthalten viele Hitzeschutzsprays Alkohol, welcher die Haare austrocknet.

Die richtigen Stylingprodukte

Vorsicht beim Kauf von vermeidlichen Schnäppchen oder Wundermitteln, nicht alle Pflegeartikel pflegen auch.

Schlechte Produkte tuen eurem Haar nichts Gutes. Billiges Hitzeschutzspray enthält beispielsweise oft Alkohol, was dafür sorgt, dass eure Haare ausgetrocknet, anstatt geschützt werden.

Außerdem ist es wichtig, dass man sich klarmacht, ob man Shampoos und Spülung mit Silikonen benutzen will. Diese werden häufig verteufelt, sind aber unter Umständen sogar die beste Wahl für euer Haar. Sie verleihen dem Haar Glanz und sind dazu in der Lage wildes Haar zu bändigen. Vorsichtig sollte man aber bei der Nutzung von Silikonen sein, wenn man dünnes Haar hat. Hier können die Haare schnell sehr schwer, platt und strähnig aussehen.

Ich persönlich verwende auch Pflegeprodukte, die Silikone enthalten, weil sie mein Haar glänzender und im Allgemeinen gesünder aussehend machen. Zudem ist mein Haar noch voluminös genug, sodass silikonhaltige Artikel meinem Haar nicht schaden.

Nicht zu harte Haargummis verwendenhaare zusammenbinden

Haar reagiert sehr sensibel auf Druck und wird so schnell brüchig. Eure Haare solltet ihr also nicht noch mehr als ohnehin schon Nötig durch Haarbänder strapazieren.

Um die Benutzung von Haarbänder kommt man in der Regel jedoch nicht herum. Zum Beispiel beim Sport ist man auf das Zusammenbinden der Haare mit Haarbändern angewiesen. Hierbei ist es wichtig zu Haarbänder ohne Metallringe zugreifen. Diese üben weniger Druck auf die Haare aus. Aber auch bei metalllosen Haarbändern müsst ihr darauf achten, dass ihr die Haare nicht zu fest bindet, so werden Haarbrüche vermieden.

Regelmäßig Spitzen schneiden

Haare bekommen früher oder später Spliss und der muss ab! Spliss arbeitet sich nämlich immer weiter nach oben und macht die Haare brüchiger, was die Haare im Gesamtbild wiederum dünner erscheinen lässt. Des Weiteren sind die Haarspitzen immer etwas trockener als der Rest des Haares oder der Haaransatz. Das schützende Fett, welches die Kopfhaut produziert, gelangt eben nicht bis in die Spitzen. Wir wollen aber keine trockenen Strohhaare und auch keine durch Spliss ausgedünnten Haarenden, deswegen sollte der Friseur regelmäßig besucht werden. Alleine schneiden geht natürlich auch, dann aber bitte mit scharfer Friseurschere. Ansonsten wird es nicht besser mit dem Spliss – hier spreche ich aus Erfahrung mit einer Bastelschere. 😀

70 Comments

  • I really like your blog.. very nice colors & theme.
    Did you design this website yourself or did you
    hire someone to do it for you? Plz respond as I’m looking to construct my own blog
    and would like to know where u got this from.
    thanks a lot

  • Hi there it’s me, I am also visiting this site daily, this website is in fact fastidious and the visitors are actually sharing
    nice thoughts.

  • It’s remarkable to pay a quick visit this web site and reading the views of all mates regarding this paragraph, while I am also eager of getting
    know-how.

  • Greetings! Very useful advice in this particular article!
    It’s the little changes that will make the most important changes.
    Many thanks for sharing!

  • For most recent information you have to pay a quick visit world wide web and on web I found this web site as a finest site for newest
    updates.

  • It’s a pity you don’t have a donate button! I’d most certainly donate to this outstanding blog!
    I suppose for now i’ll settle for book-marking and adding your RSS feed to my
    Google account. I look forward to new updates and will talk about this
    website with my Facebook group. Chat soon!

  • Wow that was unusual. I just wrote an really long comment but after I clicked submit my
    comment didn’t show up. Grrrr… well I’m not writing all
    that over again. Anyways, just wanted to say fantastic blog!

  • open golf sagt:

    Hi, every time i used to check webpage posts here early in the daylight, because
    i like to learn more and more.

  • obviously like your web-site but you have to test the spelling on several of
    your posts. Several of them are rife with spelling issues and I find it very bothersome to
    tell the truth however I’ll certainly come again again.

  • irish golf sagt:

    You can definitely see your enthusiasm within the work you write.

    The arena hopes for more passionate writers
    like you who are not afraid to say how they believe.
    Always follow your heart.

  • Thanks , I’ve recently been searching for information about this subject for
    ages and yours is the greatest I have found out till now.
    But, what in regards to the bottom line? Are you
    certain about the source?

  • jazz music sagt:

    This website definitely has all of the info I wanted about this subject and didn’t
    know who to ask.

  • Hello! This is my first visit to your blog! We are a group of
    volunteers and starting a new initiative in a community in the same niche.
    Your blog provided us valuable information to work on. You have done a outstanding job!

  • Nadine sagt:

    What’s up colleagues, how is everything, and what you desire to
    say regarding this post, in my view its really amazing designed for me.

  • Hey this is kinda of off topic but I was wanting to know if
    blogs use WYSIWYG editors or if you have to manually code with HTML.
    I’m starting a blog soon but have no coding skills so I
    wanted to get advice from someone with experience. Any help would be greatly appreciated!

  • I’m no longer certain where you’re getting your info, but great
    topic. I must spend a while finding out more or figuring out more.
    Thank you for excellent info I used to be in search of this info for my mission.

  • It’s a shame you don’t have a donate button! I’d certainly donate to this superb blog!
    I suppose for now i’ll settle for bookmarking and adding your RSS feed to my Google account.
    I look forward to fresh updates and will share this site with my Facebook group.
    Chat soon!

  • Eve sagt:

    Greetings! Quick question that’s totally off topic. Do you know
    how to make your site mobile friendly? My weblog looks weird when browsing from my iphone4.
    I’m trying to find a template or plugin that might be able to resolve this problem.
    If you have any suggestions, please share. Thanks!

  • Makayla sagt:

    What’s up friends, pleasant article and fastidious urging commented at this place, I am in fact
    enjoying by these.

  • federal loan sagt:

    I am truly glad to read this website posts which
    contains tons of useful information, thanks for providing such statistics.

  • Kristina sagt:

    Hey there, I think your site might be having browser compatibility issues.

    When I look at your blog site in Safari, it looks fine but when opening in Internet Explorer, it has some overlapping.
    I just wanted to give you a quick heads up! Other then that, very good blog!

  • Hi there every one, here every person is sharing these
    kinds of knowledge, thus it’s fastidious to read this
    web site, and I used to go to see this website all the
    time.

  • Greetings! This is my first visit to your blog!
    We are a team of volunteers and starting a new project in a community in the same niche.
    Your blog provided us valuable information to work on. You have
    done a outstanding job!

  • Have you ever thought about creating an ebook or guest authoring
    on other blogs? I have a blog based upon on the same topics you
    discuss and would love to have you share some stories/information. I know my subscribers would enjoy your
    work. If you’re even remotely interested, feel free to shoot
    me an email.

  • Very nice blog post. I absolutely love this website. Stick with it!

  • Sophie sagt:

    Ich bin nach paar Jahren herum Probieren zum dem Ergebnis gekommen, zu viel Pflege ist nicht unbedingt dauerhaft besser für die Haare. Besonders Pflegeprodukte mit Silikonen machen das Haar schwer finde ich ( zumindest bei längeren Haaren). Ich hatte ziemlich strohige Haare und habe zu diesem Zeitpunkt auf möglichst natürliche Mittel umgestellt…mit Erfolg aber es dauerte 3 Monate! Im Sommer UV-Schutz ist aber wirklich ratsam, weil der Schaden meist erst später sichtbar wird. Schöner Artikel! Gruß Sophie

  • Belle sagt:

    I was wondering if you ever considered changing the page layout of your website?
    Its very well written; I love what youve got to say. But maybe
    you could a little more in the way of content so people could connect with it
    better. Youve got an awful lot of text for only having one or two images.
    Maybe you could space it out better?

  • Sommer sagt:

    Informative article, just what I needed.

  • I was curious if you ever thought of changing the layout of your blog?

    Its very well written; I love what youve got to say. But maybe you could
    a little more in the way of content so people could connect
    with it better. Youve got an awful lot of text for only having 1 or
    two pictures. Maybe you could space it out better?

  • Sandra sagt:

    Bei der „unvorsichtigen“ Verwendung von silikonhaltigen Produkten kann es auch passieren, dass sich der Build-Up Effekt einstellt. Schicht um Schicht wird das Haar vom Silikon umschlossen und schwerer, wie Du bereits geschrieben hast.
    Aber es kann auch von innen austrocknen und brüchiger werden. Die Silikonschicht verhindert dann, dass man dies sieht und man schädig sein Haar beinah umbemerkt. Daher empfehle auch ich Silikon nur im „Notfall“ 😉 einzusetzen.

    Ja stimmt, der Spliss kommt früher oder später. Um es so spät wie möglich werden zu lassen, würde ich die Spitzen regelmäßig mit Arganöl pflegen. Vielleicht ist auch hin und wieder eine Haarkur drin.

  • Nadine sagt:

    Super toller Artikel! deine Haare sind ein Traum 🙂

  • JulieC sagt:

    Mir geht es wie vielen hier, sicherlich pflege ich meine Haare, und kannte auch den ein oder anderen Tipp hier, den Hitzeschutz vergesse ich aber auch sehr gerne. Vielen Dank für den tollen Bericht

  • Lucy sagt:

    Hallo! Wirklich sehr praktische Tipps! 2 Fragen hätte ich bitte 1.) Wählst du als die “ richtigen Stylingprodukte“ eher Naturprodukte (wie zum Bsp Milch) oder Industrieprodukte? 2) du warnst vor zu engen Haarringen… betrifft das auch „Haarreifen“? Vielen dank! und LG Lucy

    • modewunsch sagt:

      Hey Lucy! Es freut mich, dass du dir meinen Beitrag genau durchgelesen hast. Die richtigen Stylingprodukte sind für mich nicht nur Naturprodukte, sondern auch Industrieprorukte. Bei Haarprodukten ist mir z.B. wichtig, dass diese Proteinkomplexe und/ oder Keratin enthalten. Aber auch schon die Frage, ob dein Haar (aufgrund der Dicke z.B.) keine silikonhaltigen Produkte verträgt, kann das eine Produkt zum richtigen Stylingprodukt machen und ein anderes wiederum zum falschen. Naturprodukte wie Ei, Bier, Kokosnussöl,… befürworte ich aber in jedem Fall.

      Und nein das sollte Haarreifen nicht so sehr betreffen, zumindestens nicht das ich wüsste.

      Ich hoffe ich konnte deine Fragen ausführlich genug beantworten. Falls noch Fragen offen bleiben sollten, kannst du dich gerne nochmal bei mir melden und ich versuche dazu einen Experten zu befragen oder weitere Recherchearbeit zu betreiben.

      Liebe Grüße
      Imke

  • Haarausfall sagt:

    Ich liebe deine Haare! Jetzt wo ich es so lese, achte ich eigentlich eher weniger auf meine Haargesundheit. Wenn ich im Urlaub bin, prasselt die Sonne stundenlang auf meine Haare. Das muss ich definitiv ändern, aber auch ein Hut steht uns gut :)))

    Liebste Grüße
    Sunny

  • doris markel sagt:

    Sehr interessanter Artikel. Hab mir deinen Blog in meinen Favoriten abgespeichert und bin sicher hier ein Stammgast. Hoffe du veröffentlichst in regelmäßigen Abständen solche Artikel dann hast du eine Stammleserin gewonnen 🙂

    • modewunsch sagt:

      Dankeschön! Ich freue mich über das positive Feedback. Und solche Artikel kommen auf jedenfall regelmäßig. Zwar nicht jede Woche. Aber ich versuche immer mal wieder gute Tipps und Tricks weiterzuleiten. 😉
      Vllt. interessiert dich ja auch meine How-to-blog Reihe (die ist so ähnlich gestaltet). Habe gesehen, dass du auch einen Blog schreibst 😉
      Liebe Grüße
      Imke // Modewunsch

      P.s.: Und danke nochmal für dein nettes Kommentar

  • Sehr schöne Tipps. Vor allem die richtigen Stylingprodukte spielen eine große Rolle. Gerade bei der Auswahl, die es da gibt. ;D

    Liebe Grüße

  • fashiontipp sagt:

    Seit ein paar Monaten nutze ich keinen Lockenstab, weil ich meine Haare total kaputt damit gemacht habe Ab und zu vermisse ich schon meine Locken!
    Liebe Grüße
    Marina
    http://fashiontipp.com

  • Ja Haarpflege ist schon so eine Sache. Klar weiß man das alles irgendwie, aber ich brauche einfach mein Glätteeisen. Mit meinen Locken fühle ich mich unwohl und lieber leicht kaputte Haare (wobei alle meine Friseure sie nie kaputt finden, obwohl ich seit viiielen Jahren meine Haare glätte) als Haare mit denen ich lieber nur Mütze tragen würde wollen 🙂

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  • Jana sagt:

    Ich benutze nur in Ausnahmefällen einen Fön, wenn es wirklich zeitlich notwendig ist, aber da ich meine Haare meist einen Abend vorher wasche, lasse sich sie einfach so trocknen und das bekommt ihnen auch am besten. Hitzeschutz oder spezielle Öle habe ich noch nicht verwendet! Mit Spitzenschneiden habe ich ganz schlimme Erfahrungen 🙂 Als Kind hat mir mal ein Friseur, der nur die Spitzen schneiden sollte, meine langen Haare abgeschnitten! Ich hab so geheult zu Hause, das hat mich bis heute geprägt 😉
    Liebe Grüße
    Jana

  • Myriam sagt:

    Meine große Schwester ist Friseur-Meisterin und versorgt mich immer mit den neusten Produkten. Zur Zeit ist wohl so ein Haaröl mit Argan schwer im Trend.
    Im Sommer föne ich meine Haare selten ganz trocken, ich geh auch schon mal mit nassen Haaren ausm Haus. 🙂 Meine Schwester meint immer, man soll die Haare „auch mal durchfetten lassen“, dann halten sie länger. Also wenn man zu fettigen Haaren neigt und eh am WE nicht rausgehen will, kann man die 1 Mal weniger waschen und dann und halten sie vielleicht in der Woche dafür länger und man strapaziert die Haare nicht so.

    LG Myriam

  • museliges sagt:

    Sehr interessaner Post.
    Liebe Grüße
    Yasmin von muselinchensblog.de

  • Lara sagt:

    Toller Post, musste meine Haare vor Kurzem um 20cm kürzen, da sie total splissig waren :/

  • Johanna sagt:

    Super cooler Post, danke für die Tipps!
    xx

  • Berrytale sagt:

    Also wenn du noch mehr Tipps hast, immer her damit! Interessiere mich da sehr für. Toller Post und liebe Grüße =)

  • Nina H. sagt:

    Toller Post und tolle Haare 🙂 Ich lasse meine Haare an der Luft trocknen und ich benutze ein Haaröl 🙂

    Liebe Grüße
    Nina

  • Patty sagt:

    Super hilfreiche Tipps. Stehe leider meistens mit meinen Haaren auf Kriegsfuß, deswegen freue ich mich immer wieder über neue Tipps 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://measlychocolate.blogspot.de

  • amoureuxee sagt:

    Ich schwöre auf Haare hängen lassen und nichts mit ihnen machen. Weder Föhnen noch glätten, noch zu viel Öl reinklatschen. Funktioniert bisher ganz supi und die Spitzen müssen auch nur zweimal pro Jahr geschnitten werden 😀
    Liebst, Katja
    http://amoureuxee.blogspot.de/

  • jule sagt:

    Sehr interessant! man versucht zwar immer alles umzusetzen aber mir persönlich fehlt auch oft die Zeit für die Pflege meiner Haare! Die Hitze haben ich schon deutlich einstellen können, auch wenn ich dann sogar immer ncoh ohne Schutz mit Hitze arbeite. Ich finde du hast ganz wunderbare, schöne und tolle Haare, hoffentlich werden meine auch irgendwann sooo schön!

    liebe Grüße,
    Jule von http://feuer-fangen.com

  • Toller Post. Ich schwöre auch auf Haaröl- das Gute ist, dass man es in nasse und trockene Sptzen einmassieren kann und wenn erst mal raus hat, wieviel man brauchz, ohne, dass es strähnig wird (ich habe seeeehr feines und dünnes Haar), wird es auch nicht strähnig (welch wundervolle Erkenntnis!!!)

  • schöner post. ich lasse meine haare seit fast einem jahr wachsen und kümmere mich deswegen ganz besonders um sie. was ich auf jeden fall mache, ist vorm trocknen haaröl in die spitzen einzuarbeiten, kann ich nur empfehlen 🙂

    Liebst, Laura♡

  • Schöner Post und super informativ. Besonders den Teil über die SIlikone fand ich interessant. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass das Haar mit SIlikonshampoos bei mir einfach besser ist als ohne 😀

    Liebe Grüße
    Tine

    http://fairytaleoflife.wordpress.com/

  • Sarah sagt:

    Dummerweise komme ich ohne Glätten nicht aus… Habe eine so unschöne Naturkrause, da geht es ohne leider gar nicht! Allerdings hat das Glätten meinen Haaren nie so schlimm geschadet. Was meine Haare immer sehr strapaziert hat, war jegliches Aufhellen, deshalb lasse ich davon die Finger und setze auf meine Naturfarbe! 😀

  • Manon sagt:

    Stimmt, jedes Haar reagiert anders ((: mein Haar zB reagiert auf Silikone gar nicht gut. Das war schon immer so bis ich silikonfreie Produkte probiert habe und seitdem sehen sie so super aus! Meine Haarspitzen gehen auch ziemlich schnell kaputt ): aber da ich es nicht einsehe, deswegen jedes Mal 10-15€ dafür auszugeben, habe ich mir ne Schere aus der Drogerie geholt und Mutti schneidet (: 1x im Jahr jedoch gehe ich zum Frisör. Dazu probiere ich auch Mittel gegen Haarspitzen. Seitdem ich das auch mache, sehen sie echt super aus! Hätte ich nie im Leben erwartet. für Spitzen sollen Silikone gut sein, was ich nachvollziehen kann. Aber als Shampoo, Spülung und Maske kommt mir das nicht mehr ins Haar!

    Einen Lockenstab möchte ich mir irgendwann holen. Glätten tue ich selten. Hitzespray habe ich auch, nutze es aber irgendwie nicht. Mit föhnen habe ich der Haare zuliebe auch aufgehört. Vermisse es auch nicht, ist eine Arbeit weniger xD

    Wenn man viel ausprobiert hat, dann hat man irgendwann den Dreh raus (:

    • Modewunsch sagt:

      Da hast du wohl Recht: nur die eigene Erfahrung macht’s! 🙂
      Das mit dem 1x im Jahr zum Friseur gehen hanhabe ich genauso! 😀 schneide mir aber jeden Monat selbst die Spitzen … für einen cm weniger lohnt sich ein Friseurbesuch einfach nicht.

      Ich habe mich übrigens sehr über dein langes Kommentar gefreut! 🙂 ♡

      DANKE

  • pinuccia513 sagt:

    sei veramente carina buon pomeriggio di Domenica un caro saluto

  • Ein sehr schöner Post. Die meisten Tipps kenne ich bereits und versuche sie auch immer anzuwenden. Wobei ich oft den Hitzeschutz vergesse.
    Liebst Michelle von beautifulfairy

  • Anita sagt:

    Schöner Beitrag! Unbedingt sollte man seine Haare mit Sorgfalt und guten Produkten pflegen. Besonders im Sommer ist ein guter UV-Schutz unabdingbar ….

  • Lea sagt:

    Du hast wirklich tolle Haare! Ich benutze leider nie Hitzeschutz oder ähnliches, da ich es schlicht und einfach vergesse. Darunter leiden meine Haare schon sehr 🙁 Aber ich kümmer mich zu wenig darum..
    Liebe Grüße
    Lea von http://www.when-love-speaks.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.