Traum ausgeträumt

Traum ausgeträumt Blog

Traum ausgeträumt

Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.

Wer kennt diese Worte nicht? Um seine Träume zu erreichen, muss man sich Ziele setzen. Dabei stellen deine Träume die Finalziele und die Schritte, die du zur Erfüllung deines Traums benötigst, die Modalziele dar. Typischerweise könnte man Reichtum, Glück und Unabhängigkeit als Traum formulieren. Beschränken wir uns mal auf Reichtum, was nicht heißen soll, dass dies besonders erstrebenswert ist. Wessen Lebenstraum es ist, reich zu sein, der muss vorher einiges erreicht haben. Eine gut bezahlte berufliche Tätigkeit wäre hierfür zum Beispiel von Vorteil. Gut bezahlte Jobs benötigen in der Regel eine gute Ausbildung und eine gute Ausbildung erfordert in der Schule bestimmte Noten.

Natürlich kann nicht jeder, der sich einen Abischnitt von 1,0 wünscht, diesen auch erreichen. Das wäre unrealistisch. Dann hätte jeder nur Einsen. Aber jeder, hat die Möglichkeit seine eigene Leistung zu optimieren. Dabei sollte man sich keine unrealistischen Ziele setzen. Wer bisher nur Vieren in Mathe hat, wird nicht von heute auf morgen zum Mathe-Genie. Lieber in kleinen Etappen denken. Das Gefühl sein Ziel erreicht zu haben, spornt zu größerem an.

Modebloggerin aus Bremen Abitur 2016Noch in der achten Klasse war mein Zeugnis von Dreien und Vieren durchsät. In der elften Klasse, hatte ich schon keine einzige Drei mehr. Es hat Zeit gebraucht! Vor allem aber hat es Zielstrebigkeit erfordert. Man darf sein Ziel nicht aus den Augen lassen. Dabei meine ich nicht das kleinere Ziel, sondern das große Ganze. Aber das passiert schnell. So war ich wirklich sehr enttäuscht, als ich von meinem Abischnitt erfahren habe. Es steht eine eins vor dem Komma, der Schnitt ist grandios, und erschien für mich vor noch ein paar Jahren in weiter, weiter Ferne. Dennoch war ich sauer, sauer auf mich selbst, sauer auf die Lehrer, die mir die nun fehlenden Punkte, nicht gegeben hatten. Aber dafür, dass meine Noten im Abitur nur so mittelmäßig waren kann keiner was. Es fehlte doch nur ein Punkt, ein einziger Punkt. Aber mal ganz rational betrachtet, hält mich der eine Punkt auch nicht vom Studieren ab. Zwar kann ich nicht mehr an meiner Wunsch-uni studieren, aber ich kann das studieren, was ich mir schon immer erträumt habe. Warum ich das erzähle? Manchmal sollte man nicht traurig sein, wenn man die kleinen Ziele, die man sich so im Laufe des Lebens steckt nicht erreicht, solange man das Große Ziel nicht aus dem Auge verliert.

bremen streetstyle sonntagspost

Traum ausgeträumt?

Hat jemand, dessen Traum es ist ein erfolgreicher Mode-Journalist zu werden, sein Ziel etwa nur erreicht, wenn er für ein bekanntes Modemagazine schreibt. Oder reicht nicht auch ein erfolgreicher Modeblog?

Hat jemand, dessen Traum es ist Designer  zu werden, sein Ziel etwa nur erreicht, wenn er auf der Fashionweek in New York vertreten ist? Oder reicht nicht auch ein erfolgreicher Online-Shop mit der eigenen Kleidung?

Hat jemand, dessen Traum es ist ein erfolgreicher Filme-macher zu werden, sein Ziel etwa nur erreicht, wenn er den nächsten großen Kinofilm produziert? Oder reicht es auch seinen Unterhalt durch Youtube-videos zu finanzieren?

Manchmal sind Umwege erforderlich und sogar die bessere Lösung. Auch, wenn dies nicht immer im ersten Augenblick ersichtlich ist. Träume lassen sich erfüllen, egal wie oft du vorher an den kleinen Stufen hin zur Erfüllung des Traums gescheitert bist. Es gibt für alles eine Lösung.Sonntagspost Blog aus Bremen

Bremen Streetstyle

Blog aus Bremen Jugendlich mode

41 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.