Workout zum Mitmachen

sportübungen-bauch-beine-poWer möchte denn nicht von uns einen knackigen Po und straffe Beine haben? Für genau diese Körperbereiche möchte ich euch ein paar Übungen zeigen, die ihr ganz einfach Zuhause nachmachen könnt. Bei einigen Übungen habe ich kleine Handeln verwendet, die sind aber kein Muss. Diese dienen einfach nur dazu, dass Ganze etwas zu intensivieren.

Als mich vor einiger Zeit die liebe Imke fragte, ob ich nicht Lust hätte einen Sportpost für
Modewunsch zu schreiben, habe ich mich total gefreut und gleich zugesagt. Damit ihr
auch wisst, wer ich eigentlich bin, möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Sophie
und ich bin 19 Jahre alt. Seit Ende 2014 schreibe ich auf meinem Blog Linsenspiel über die Themen Fashion, Food, Beauty und meine persönlichen Herzenssachen.
An dieser Stelle möchte ich mich noch bei dir bedanken Imke, dass ich diesen Beitrag auf
deinem tollen Blog veröffentlichen darf.
Kommen wir aber jetzt zu dem eigentlichen Beitrag:

Übung Nr.1: Squads

Kniebeugen
Fangen wir mal ganz locker an. Vermutlich kennt diese Übung jeder, die sogenannten
Squads. Beine Hüftbreit hinstellen, leicht in die Beuge gehen und dann soweit runter wie
möglich. Ihr solltet aber auf jeden Fall darauf achten, dass ihr mit euren Knien nicht eure
Füße überschreitet. Am Besten also versuchen im 90 Grad Winkel herunterzugehen.
Damit das Ganze noch etwas schwieriger wird, habe ich mir meine kleinen Hanteln
geschnappt und sie einfach in den Händen gehalten.

Übung Nr.2: Einbeinige Squads

einbeinige sportübungen
So, das geht aber auch in richtig schwer. Und zwar einfach auf ein Bein stellen, in die
Beuge gehen und dann wieder so weit runter wie möglich. Es ist eine sehr wacklige
Angelegenheit und erfordert auf jeden Fall einen guten Gleichgewichtssinn. An meinem
angestrengten Gesichtsausdruck kann man schon erkennen, dass das Ganze gar nicht so
einfach ist.

Übung Nr.3: Ausfallschritte

Workout für anfänger leicht
Auch diese Übung werden die Meisten kennen und zwar handelt es sich um
Ausfallschritte. Ich glaube dazu muss ich gar nicht viel erklären, die Bilder sind hier sehr
deutlich. Einfach ein Bein vors andere und immer ganz weit runter. Auch hier habe ich zur Intensivierung die Hanteln einfach locker in der Hand gehalten.

Übung Nr. 4: Hocksprünge

workout zum mitmachen für zu hause ohne geräte leicht
Jetzt kommt wieder eine sehr anstrengende Übung, die einem wirklich die letzte Puste
nimmt. Und zwar geht ihr zuerst ganz in die Hocke und springt dann so hoch ihr könnt.
Beim runterkommen gleich wieder ganz nach unten in die Hocke und wieder
hochspringen. Nach 10 Mal seid ihr auf jeden Fall schon gut ausgepowert.

Übung Nr.5: Bein und Po

Workout im liegen für Beginner zum mitmachen
Jetzt machen wir noch 2 Übungen auf dem Boden. Ein Bein leicht anheben und es dann
bis zum 90 Grad Winkel nach Oben drücken. Das Ganze wiederholen, aber auf keinen
Fall das Bein unten ablegen. Nach 15 Wiederholungen das Bein wechseln.

Übung Nr.6: Bein und Po II

Bein Workout zum mitmachen
Die zweite Übung auf dem Boden ist ähnlich, wie die Erste. Dieses Mal nehmt ihr
allerdings ein Bein und drückt es nicht nach oben, sondern zur Seite, ähnlich wie ein
Frosch. Hier wird immer gleich das Bein gewechselt und nicht zuerst 15 Wiederholung mit
einem Bein.

Übung Nr. 7: Wadentraining

Bauch Beine Pro Übungen
Jetzt kommen wir auch schon zu der letzten Übung und zwar müssen wir ja auch noch
unsere Waden auf Vordermann bringen. Das ist wohl die einfachste Übung und zudem
könnt ihr sie auch noch immer und überall durchführen. Einfach auf die
Zehenspitzen gehen und wieder herunter. Dabei aber nicht ganz absetzen, sondern
immer einen kleinen Abstand zum Boden halten.

So das war auch schon mein kleiner Beitrag, ich hoffe euch gefallen die Übungen. Falls ihr
noch mehr wollt, könnt ihr gerne bei meinem letzten Sportpost vorbeischauen. Dort findet ihr noch super Übungen, um einen Last Minute Summer Body zu bekommen.
Liebe Grüße, Sophie

 

Facebook // Instagram // Lookbook // Bloglovin // Silk&Salt // Google+

30 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.