One-shoulder Trend

One-shoulder oder off-the-shoulder sind Trends die sich seit Jahren halten. Tube tops, aber auch teilweise halterlose Kleider sind aus den Kleiderschränken nicht mehr wegzudenken. Das dieser Trend zu jedem Anlass tragbar ist, beweise ich euch heute.

One-shoulder Kleider

Für einen etwas festlicheren Anlass ist ein Kleid meist die richtige Wahl. Wieso nicht mal ein One-Shoulder Kleid? Auch der Reißverschluss am Rücken sorgt für eine gewisse Raffinesse des doch so klassischen kleinen Schwarzens. Letzte Woche habe ich euch auch 3 schöne Kleider für den Abschlussball präsentiert.

One-Shoulder Pullover

Der Trend kann durchaus auch alltagstauglich sein. Denk dir einfach ein paar weiße Sneaker dazu und schon können die kalten Tage kommen. Ich selbst trage übrigens immer einen sehr ähnlihen Pullover im Winter. Die Bilder von meinem Outfit werden in wenigen Tagen folgen. Meinen Pullover gab es letztes Jahr bei H&M. Online kann ich ihn nicht mehr finden.

One-shoulder Sommeroutfit:

Auch im Sommer kann man ziemlich gut mit dem Trend fahren. Wie gesagt, es gibt einfach so viele Stilrichtungen und mindestens genauso viele Looks, kann man auch einärmelig gestalten. Ein sehr ähnliches Oberteil habe ich schon in vielen Geschäften gesehen.

Was drunter tragen?

Die Frage nach der passenden Unterwäsche gestaltet sich meist schwieriger. Entweder man zieh keine Unterwäsche an. Ich fühle mich ohnehin ohne BH sehr wohl. Nur noch selten trage ich einen. Ansonsten kann man aber einfach nur einen Träger über die Schulter ziehen. Wusstest du, dass das Hauptgewicht deiner Brüste nicht von Schulterträgern deines BH’s getragen werden sollte, sondern vom Brustband. Letzteres sollte ungefähr 80% der Stabilität liefern. Alternativ kann man auch einfach einen BH völlig ohne Träger tragen oder Klebepatches für die Brüste verwenden.

Kommentar verfassen